Kanada. Unser Traum. Und doch: Wir bleiben zu Hause!
7. Februar 2020
Trink-Schoki roh vegan
10. Februar 2020

Brotbüddel“ nennt man im Plattdeutschen scherzhaft-liebevoll jemanden, der sich etwas tollpatschig anstellt. Mit einem „Brotbüddel“ zum Bäcker gehen ist jedenfalls auf keinen Fall tollpatschig.

Der „Brotbeutel“ , einmal erworben, ersetzt viele, viele Papiertüten, ist damit ressourcenschonend und eine gute Investition.

Er  passt zusammengefaltet in die Einkaufstasche oder den Einkaufskorb und mit etwas Organisation (nach dem Gebrauch gleich wieder in die Einkaufstasche)ist er dann immer parat, wenn wir ihn brauchen.

Ich habe einen solchen Beutel in Flensburg im Biomarkt für 1,99€ erworben. Ich finde das ist eine super Investition!! Man kann sich natürlich auch diverse Beutelchen selber nähen 🙂 , aber bis es so weit ist, sind 1,99€ schon mal super angelegt!

Auf jeden Fall praktisch nachhaltig!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.